Menu Home

Über mich

Nichts mehr zu gewinnen?

Ja, der Blogname ist nicht zufällig gewählt, aber die Erklärung folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Wer ist also der Mensch, der hier schreibt?

Laut Pass heiße ich René. Im Internet heiße ich seit 20 Jahren Zixxel. Beide Namen sind für mich Rufnamen, finde „René“ aber manchmal seltsam.
Ich bin seit fast 10 Jahren  selbstständig. Seit fast 30 Jahren leide ich an Morbus Crohn. Seit Ende 2013 an Depressionen. Und ich finde, das sagt nichts über mich aus. Ein Mensch ist mehr als sein Job und seine Diagnosen, und doch wird man viel zu oft genau darauf reduziert.
Was sagt was über mich aus? Weil ich das nicht genau weiß, hier ein paar Fakten über mich.

  • Ich weiß fast nie wie es mir geht.
  • Ich habe Angst davor allein zu sein.
  • Ich habe keine Familie. Weder selbst gegründet, noch eine zu der ich gehöre.
  • Meine erste Gelegenheit zu Sterben ausgelassen habe ich mit 7. Danach folgten noch einige mehr.
  • Ich habe keine Angst vor dem Tod, habe aber lange nicht gewusst, warum nicht. Ich wünschte es wäre anders.
  • Ich habe früher viele Dinge sehr schnell gelernt, aber nie so gut, dass ich damit zufrieden gewesen wäre.
  • Ich finde es leichter vor 1500 Menschen aufzutreten als vor 20 und habe beides schon mehrmals gemacht.
  • Ich habe in San Francisco im Stau gestanden.
  • Ich habe Höhenangst, aber nicht wenn ich in einem Flugzeug sitze.
  • Ich habe auch Angst vor tiefem Wasser, so sehr, dass ich bei Unterwasserszenen im Kino die Augen schließe.
  • Ich kann mindestens ein halbes Dutzend Musikinstrumente so bedienen, dass Zuhörer denken, dass ich sie beherrsche. Technisch richtg spielen kann ich keins davon.
  • Obwohl ich seit 22 Jahren in Aachen wohne, kann ich kein „Öcher Platt“ sprechen. Dafür fließend Bayrisch.
  • Auf meinem Musikrechner liegen mindestens 2 Dutzend angefangene Aufnahmen, die keiner kennt.
  • Ich kann Lieder schreiben, aber die Musik fällt mir viel leichter als die Texte. Ich glaube ich bin ganz gut darin, aber ich habe mich noch nie einer professionellen Beurteilung gestellt.
  • Ich war halbseitig gelähmt und musste wieder laufen lernen und insbesondere die rechte Hand wieder benutzen lernen.
  • Als ich das erste mal als Erwachsener das Meer gesehen habe war ich so überwältigt dass ich ne halbe Stunde kein Wort sagen konnte.
  • Die letzten drei Jahre wird mein Leben von Angst bestimmt, die jeden Tag da ist, oft überwältigend.
  • Ich mag Menschen unabhängig von ihrer Herkunft und ihrem Glauben, obwohl mein Großvater bei der SS und mein Vater in der Wehrmacht war.
  • Die Auswahl meines Vornamens würde man heute als „Epic Fail“ bezeichnen. Eigentlich sollte ich Jan heißen.
  • Ich bin noch nie mit einem Menschen intim geworden, zu dem nicht vorher schon eine emotionale Beziehung bestand.
  • Ich habe mal Achim Rohde fast aus meinem Büro geschmissen, weil ich ihn in Maske nicht erkannt habe.
  • Mein Reisepass, den ich zum Reisen in die USA brauchte, ist ausgestellt am 11. September 2001.
  • Viele Menschen nennen mich perfektionistisch, ich empfinde mich meistens als Dilettant.
  • Es gibt nur eine Sache von der ich glaube dass ich sie gut kann, und die traue ich mich hier nicht reinschreiben.
  • Menschen finden mich oft kompliziert oder exzentrisch, weil ich Einschränkungen überspielen muss, ohne sie zu erklären.
  • Ich hab seit über 25 Jahren keine Nacht durch geschlafen, meistens schlafe ich nur anderthalb Stunden am Stück.
  • Ich kann für andere Menschen kämpfen, aber für mich fällt mir das überwältigend schwer.
  • Ich kann mir unglaublich schlecht Gesichter merken.
  • Ich habe an große Teile meiner Kindheit keine bewusste Erinnerung, ahne aber dass die Erinnerung noch irgendwo existieren muss.
  • Ich bin ein Kind der 80er, aber ich lernte die Musik der 80er erst kennen, als die 80er vorbei waren.
  • Ich habe keinen Kleiderschrank.
  • Ich wohne in Aachen jetzt an der sechsten Adresse.
  • Ich habe noch nie ein Bordell betreten, bin aber für den WDR schon vor dem Pascha mit einem Copter rumgeflogen.
  • Ich glaube, dass Menschen mit Depressionen ausgegrenzt werden.
  • Ich habe nicht studiert, mag aber Universitäten von innen, obwohl ich mich immer ein bisschen wie ein Eindringling fühle.
  • Ich habe alle meine Hobbys, in denen ich ein gewisses Können erreicht habe, früher oder später zu einem Gelderwerb gemacht: Musik, Internetprogrammierung, Modellflug.
  • Ich kann Lob nur sehr schwer annehmen und rede das sehr schnell klein. (Diesen Satz hab ich von Herrn Bock, bei dem ich mich für die Idee zu dieser Liste bedanke.) Wenn mich jemand intensiv lobt, glaube ich immer, dass man sich lustig über mich macht.
  • Und ich weiß, dass mein Pflichtgefühl dazu beigetragen hat mich krank zu machen.
  • Ich lebe noch.

Für einen ersten Versuch ist das jetzt doch relativ lang geworden. Wenn du, liebe/r Leser/in bis hier durchgehalten hast: Danke für dein Interesse. Falls etwas in der Liste dich neugierig gemacht hat: Umso besser. Ich habe vor (und es wird sich gar nicht vermeiden lassen), dass ich auf diese Liste noch Bezug nehme. Falls Du Fragen oder Vorschläge hast: Meine Mailadresse steht im Impressum, und vielleicht baue ich auch hier noch ein Kontaktformular ein.

Zixxel (2017)